#TLIportrait – In der Wäscheschublade von Kathrin "Kathrynsky" Wittich

Als sich Kathrins und Annas Wege in der Hamburger Neustadt vor zwei Jahren (oder war das doch schon mehr, Kathrin?) kreuzten, war das ganz klar Liebe auf den ersten Blick. 💗Noch viel mehr wurde daraus auf den ca. zweiten bis 35. Mausklick. Denn Superfrau und Bloggerin Kathrin ist vor allem in der Onlinewelt und unter dem klangvollen Namen "Kathrynsky" bekannt wie ein bunter Hund. 

Die beiden haben nicht nur im Home Office etliche Stunden in einem Bett verbracht, unzählige Momente im Lieblingskaffeeladen in der Neustadt oder beim Lunch im liebsten veganen Restaurant geteilt, sondern auch fleissig gegenseitig die Blogs gelesen, sich im Leben angefeuert und kleine, feine Onlineprojektchen miteinander realisiert. Und weil Kathrin eine Frau ist, die nicht nur unglaublich großartig und -herzig, feminin und mit beiden attraktiven Beinen fest im Leben steht, war klar, dass der Weg an ihrer Wäscheschublade nicht mehr lange vorbeiführen kann. Zumal da ein paar schmucke Stücke rumliegen. Erzähl doch mal, Kathrynsky...

 

Wer bist du?

skirt-girl-fashion-struempfe.jpg

Ich bin Kathrin Wittich, Freundin, Schwester, Tochter. Gern in der Sonne auf der Wiese oder am Strand sitzend, mit den Gedanken in den Wolken und dem Herzen in der Musik. Geboren und aufgewachsen bin ich im wunderschönen Ruhrgebiet, der Region in Deutschland mit den meisten Schornsteinen und den sarkastischsten Charakteren. In Hamburg bin ich seit 2010. Ab und an wollte ich schon weiterziehen, doch der Anker liegt fest im Hamburger Hafen. Doch ich ziehe durch das Tor immer wieder gern durch die Welt.

 

Erzähl mal was du machst?

Ich bin Bloggerin, schreibe und lebe auf kathrynsky.de – Zudem arbeite ich vier Tage die Woche in Festanstellung bei „Rock&Stars“ in der Abteilung Social, Content & Kommunikation, in der ich Konzepte und Influencer Relations umsetze. Ich habe lange viel im Modebereich gemacht und seit einem Jahr geht es vermehrt um städtische, moderne, wissenschaftliche, innovative Themen. Vielleicht liegt mir das gut wegen meinem großen Interesse an der politischen Gesellschaft (ich hab PoWi auf Diplom studiert). Vielleicht mag ich es auch so gerne, weil es mir im Moment sinniger erscheint, die Gesellschaft so gemeinschaftlich ein Stück weiter voranzubringen.

 

Was trägst du gerade unten drunter? ;)

Eine Panties aus Spitze und den, ich glaube, passenden BH. Müsste ich nachschauen, ich weiß schon nicht mehr, zu was ich heut früh in der Unterwäschenschublade gegriffen habe.

waesche-spitze-body.jpg

Bist du eher der Typ Tidy Whitey oder eher schwarze Spitze?

Oha, also, meine Wäscheschublade beinhaltet alles. Erstmal, am liebsten Panties. Die gern mit der Kombination Spitze und gemütlich. Keine befriedigende Antwort? Aber bequem schön.

 

Hast du ein liebstes Lingerielabel? Wenn ja, welches denn?

Ich glaube Love Stories Intimates – sie vereinen sexy und sportlich mit frischen Mustern und mutigen Kombinationen sehr gut.  

 

Wo kaufst du denn so Unterwäsche?

Ausschließlich im Wäschefachgeschäft – heißt es so? Ich fasse gern an, was ich direkt auf der Haut trage und das geht dort am besten.

 

Fallen dir drei Adressen/Labels ein, die wir uns unbedingt anschauen müssen?

Nein, leider nicht, doch ich habe zwei Unterwäsche und einen Bademoden Instagram Accounts, denen ihr folgen könnt:

Intimissimi, L'Space und Love Stories Intimates ♥️

Anmerkung TLI: Tun wir schon 🤓
 

Mal ganz ehrlich, passt deine Wäsche immer zusammen? 

Auf gar keinen Fall!!! Eher nie. Wenn, dann hat wohl jemand Geburtstag.

 

Was hat Lingerie für einen Stellenwert für Dich?

Naja, spontan würde ich sagen keine Große, doch wenn ich etwas Unbequemes, zu enges, Kneifendes trage, dann nimmt es eine große Rolle ein, denn dann sitze ich ja den ganzen Tag unbequem und fühle mich nicht richtig wohl. Also, es nimmt einen großen Stellenwert ein. Materialien sind mir schon immer wichtig gewesen, denn nicht nur der Pulli, sondern auch die Unterwäsche muß sich gut anfühlen. Ab und an bekomme ich dann einen kleinen Knall und sortiere alle alte Sachen aus, um mir viele Neue zu kaufen.

 

Was ist dir denn bei Dessous/Lingerie wichtig/worauf legst du bei der Auswahl deiner Dessous wert?

Ich liebe Wäsche ohne Nähte und weichem Material. Und ich hasse Polster im BH, oder Bügel. Zum Glück brauche ich da keine Unterstützung. Wenn mir ein BH mit Polstern gut gefällt (oder auch ein Bikini), werden die Einlagen / Polster als Erstes entfernt.

spitzen-body-zu-haus.jpg

Und was trägst du so nachts?

Shirt, Leggins und Wollsocken im Winter und Hemdchen im Sommer.

 

Lingerie hält sich seit mehr als einem Jahr hartnäckig als Trend in der Mode. Was hältst du davon?

Ich find es schön. An anderen Menschen gefallen mir auch Seidenhemdchen über dem Shirt, an mir jedoch nicht. Genauso wie der Pyjama Look, ich schaue ihn gern an, trage ihn allerdings nicht selbst. Doch Kimonos, die wie Bademäntel aussehen, die liebe ich und habe davon so fünf im Schrank ☺

 

Was war bisher deine teuerste Lingerie-Investition?

Eine türkise Spitzenkombination von Intimissimi.

 

Würdest du gerne in etwas Besonderes investieren/dein Must have?

Vielleicht muß ich da noch häufiger durch euren Blog stöbern, doch mir fällt gerade nix ein.

 

Stell dir vor, du wärst Dessous-Designerin. Was würdest du designen oder gar erfinden?

Unterwäsche, die nicht verrutscht.

 

Ein paar Worte einfach so (oder für uns.)

Ich finde schön, dass die Themen in den letzten Jahren offener werden. Auch wenn es vermeintlich „nur“ um Unterwäsche geht, ist es etwas, was das ganze „peinliche“, „geheime“, „private“, etwas öffnet. Damit meine ich keine Auseinandersetzung mit diesen Themen, die abstumpfen, sondern die sensibler machen. Und dann können wir vielleicht auch leichter über Beckenbodentrainig oder Partnerschaft sprechen. Übung macht die Meisterin ;-)

 

Juhu, danke liebe Kathrin für den Blick unten drunter! 

IMG_20171231_133830.jpg